Tennis

 

 ETSV Haste von 1913 e.V.

 

 

Protokoll der  Jahresversammlung

 

Ort:                              Tennisheim, Kolenfelder Straße

Datum:                       28.11.2014

Zeit:                             20:10 bis 21:50 Uhr  (Beginn der Sitzung nach dem Essen.)

Leitung:                      M. Zache  

 

Teilnehmer:                          siehe Anwesenheitsliste

 

 

Tagesordnungspunkte:

 

Top 1:         Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Zusammensetzung

der Versammlung.

                        

                         18 stimmberechtigte Mitglieder werden begrüßt und die ordnungsgemäße Zusammensetzung

                         festgestellt. Zur Tagesordnung gibt es keine Änderungswünsche. Kerstin Hübner

überbringt im Auftrag des Gesamtvorstandes herzliche Grüße begleitet mit einer Geldspende und wünscht einen guten Verlauf für die Spartenversammlung.

 

TOP 2:        Verlesung und Genehmigung des Protokolls der Versammlung vom 13.12.2013

 

                   Das Protokoll vom 13.12.2013 wird verlesen und einstimmig genehmigt.

 

TOP 3:        Berichte der Tennisleitung

 

Der Spartenleiter Michael Zache gibt eine Zusammenfassung der Veranstaltungen und Aktivitäten der Tennissparte im zurück liegenden Jahr 2014. Er dankt allen

Mitgestaltern und Helfern bei der Durchführung dieser Maßnahmen für die

Tennissparte und den Gesamtverein (siehe auch Homepage www.tennis-haste.de).

Über zehn besondere Geburtstage und einer goldenen Hochzeit in unserer Tennisgemeinschaft konnten wir uns freuen,  leider mussten auch 12 Austritte aus der Tennissparte beklagt werden. Nachlassende Attraktivität des Tennisports und fehlende Spieler/-innen bei der Mannschaftsbildung für die Punktspiele müssen dabei als Gründe mit genannt werden.

Die erhöhte Stundenzahl bei den Eigenleistungen (4h) wurde für die Saison umgesetzt. Ohne die vielen darüber hinaus geleisteten Hilfen und Arbeiten der aktiven Helfer, wären die Durchführung der Sportangebote und die Unterhaltung der Tennisanlage

allerdings nicht gewährleistet.

 

 

2/3

- 2 -

 

 

 

Die Kassenwartin Angela Rösemeier erläutert die Ausgaben für 2014 in den verschiedenen Rubriken. Die Planungsziele wurden eingehalten. Die Kürzungen der Zahlungen durch den Gesamtverein (angekündigte Kürzung über 500,00 € und bis jetzt getätigte Abschlagszahlung), die Neubeschaffung des Fernsehers und erhöhter Reparaturaufwand beim Tennisheim führten zu einem derzeitigen Defizit von

1100,00 € für 2014. Die Kassenwartin wird mit dem derzeitigen Ergebnis zum Haushalt 2014 einstimmig entlastet.

 

Die Sportwarte Manfred Klein und Wolfgang Dittrich erläutern die Tabellenergebnisse der beiden gemeldeten Mannschaften Frauen 40+ und Herren 60+ aus den Punktspielen (s. Homepage) und die angebotenen Vereinswettbewerbe.

Der SenCup-Doppel und die Vereinsmeisterschaft Herren-Einzel 2014 wurden im Juni angekündigt. Die frühe Ankündigung führte nicht zum reibungslosen Ablauf.

Der SenCup war in der Schlussphase begleitet von Erkrankungen und Abwesenheiten der Teilnehmer. Mannschaftsumbildungen und Organisation durch den Sportwart konnten den Wettbewerb zeitgerecht zum Abschluss bringen. Bei der Vereinsmeister-schaft wurde der Gesamtsieger 2014 Mark Freimann bestimmt, die Platzierungen dazu nicht abschließend ermittelt.

Planungsansätze und Verlauf beider Wettbewerbe werden ohne konkretes Ergebnis kontrovers diskutiert.

 

Für die entschuldigte Jugendwartin Stephanie Hackmann beschreibt Michael Zache das im April angebotene Schnuppertennis in der Grundschule und den im Juni durchgeführten Talentino-Wettbewerb für die Kinder. Insbesondere der Talentino-Wettbewerb konnte - unter Einbeziehung der Grundschule zur Bekanntmachung und Rückmeldung mit persönlicher Rücksprache - als Erfolg gewertet werden und 15 Kinder aktivieren und ein zeitlich begrenztes, kostenfreies Schnuppertraining ermöglichen (s. Bildergalerie Homepage). Gerade beim Schnuppertraining wird deutlich, dass auch längerfristige Helfer und nachfolgende Bezuschussung für eine dauerhafte Etablierung der Kinder notwendig sind.

Im Sommertraining 2014 waren 2 Mädchen und 4 männliche Jugendliche bei Jörg Wiechmann.

 

Der Pressewart Wilfried Tadge lässt bestellen, dass er sich über jeden Beitrag freut, der für die Tennissparte in die Homepage eingestellt werden kann.

Michael Zache weist darauf hin, dass alle Termine, Infos und Veranstaltungen über die Homepage, per Email und im Schaukasten des Vereins bekannt gegeben werden.

Post und Mitteilungen per Briefkasten sind die Ausnahme.

 

 

 

 

 

 

 

3/3

- 3 -

 

TOP 4:        Ehrungen, Siegerehrungen

                        

Der Vereinsmeister Mark Freimann läßt sich entschuldigen. Seine Urkunde und sein Pokal werden ihm später überreicht.

Die Sieger des SenCup werden mit einer Urkunde und einer Medaille geehrt.

1. Platz:         Wolfgang Dittrich / Werner Kreimeier

2. Platz:         Michael Zache / Peter Merz

3. Platz:         Jürgen Kadletz / Wolfgang Schaub

 

 

TOP 5:        Haushaltsplan 2015

 

Die Kassenwartin Angela Rösemeier erläutert und begründet die geplanten Ausgaben für 2015 in den vergleichbaren Rubriken der Vorjahre. Verschiebungen in den

                   Mannschaftsmeldungen, geringere Mitgliederzahlen, evtl. reduzierte Zuschüsse sind

                   in die Planung eingearbeitet.

                   Der Haushaltsplan wird einstimmig beschlossen.

 

TOP 6:        Anträge

 

Horst Rickenberg stellt fristgerecht den Antrag, dass die neuen Tennisbälle für den Punktspielbetrieb der 65er-Mannschaft von der Sparte bezahlt werden und nach dem Spieltag von der Mannschaft privat genutzt werden können.

Der kontrovers diskutierte Antrag wird mit 3 Ja-Stimmen, 8 Nein-Stimmen und 5 Enthaltungen abgelehnt.

 

 

TOP 7:        Ausblicke/Verschiedenes

 

·        Für die kommende Saison wird vom Mannschaftsführer Horst Rickenberg eine 65+ Mannschaft gemeldet. Weitere Mannschaften sind derzeit nicht möglich.

·        Der Spartenleiter erläutert anhand der Veranstaltungsübersicht (siehe Anlage und Homepage/Veranstaltungen) die geplanten Spartenaktivitäten für das Jahr 2015.

·        Die Vereinsmeisterschaft wird in der bisherigen Form nicht mehr angeboten; möglicherweise werden alternative Durchführungsangebote gefunden (offene Meisterschaften, Konzentration auf ein/zwei Wochenenden) bei ausreichender Nachfrage.

 

Der Spartenleiter dankt allen Anwesenden für ihr Erscheinen und schließt die Jahreshauptversammlung um 21:50 Uhr.

 

 

 

i. V. Michael Zache

Protokollführer

 

Anmerkung:                              Schriftführerin Angela Groth-Ruppert kann nicht anwesend sein.

Der Inhalt des Protokolls wird auf Richtigkeit von der Kassenwartin und den Sportwarten geprüft.